Alles

Starkes Finale für U13 Radballerinnen des RCO: Qualifikation zur BaWü in Reichweite

Graben (Neudorf), 17.02.2024 – Ein spannender Spieltag voller Höhen und Tiefen erwartete die Radballfans beim letzten Auftritt der U13-Mannschaft des RC-Oberesslingen in dieser Ligasaison. Greta und Enie traten mit großem Ehrgeiz auf, um ihre Teilnahme an der Heimqualifikation zur BaWü-Meisterschaft zu sichern.

Im ersten Spiel gegen Graben zeigten die Oberesslinger Mädels von Beginn an ihre Ambitionen. Mit einer beeindruckenden Leistung sicherten sie sich einen souveränen 5:0-Sieg, der ihnen die Teilnahme an der Heimqualifikation garantierte.

Die Herausforderung wurde im zweiten Spiel gegen die körperlich überlegene SG Merklingen/Wimsheim 1 a.K. deutlich. Trotz tapferem Kampf und zahlreichen eigenen Aktionen gelang es dem Team nicht, sich durchzusetzen. Am Ende stand eine unglückliche 0:6-Niederlage, wobei ein Tor unerlaubterweise mit dem Fuß erzielt wurde.

Entschlossen gingen Greta und Enie ins dritte Spiel gegen Schwaikheim 1. Ein hart umkämpftes Match, in dem die Oberesslingerinnen lange Zeit mit einer Pattsituation zu kämpfen hatten. Doch kurz vor der Halbzeit gelang es Enie durch einen Nachschuss nach einem Standard, das entscheidende 1:0 zu erzielen. Trotz intensiver Bemühungen gelang Schwaikheim kein Ausgleich, und so behaupteten Enie und Greta ihre knappe Führung bis zum Schlusspfiff.

Im letzten Spiel des Tages gegen Gerlingen 1 a.K. taten sich unsere Radballerinnen nochmal schwer. Trotz hartem Kampf mussten sie sich mit einem 0:2 geschlagen geben, nachdem Gerlingen kurz vor der Halbzeit und gegen Ende des Spiels jeweils einen Treffer erzielte.

Dennoch überwiegt klar die Zufriedenheit über eine insgesamt starke Saisonleistung. Im Vergleich zur vorherigen Saison verzeichnet das Team einen deutlichen Fortschritt, was sich auch in den erzielten Punkten zeigt. Statt den damaligen zwei Toren stehen nun 30 Tore und 20 Punkte auf dem Konto. Enie und Greta beenden die Saison auf dem 5. Tabellenplatz. Mit Blick nach vorne gilt es nun, sich auf die Qualifikation zur BaWü am 08.03.2024 vorzubereiten, bei der die beiden jungen Athletinnen erneut ihr Können unter Beweis stellen werden.

Saisonauftakt mehr als gelungen

Am 21.01.2024 fand in Wendlingen die Kreismeisterschaft Junioren und der Winterpokal statt. Alle Mannschaften jeglicher Altersklassen waren vom RCO vertreten.

Winterpokal

Den Start machte unsere 6er Elite Mannschaft mit Annett, Vivien, Amelie, Marleen, Kaja und Madeline (Ersatz für Luisa). Mit 123,82 ausgefahrenen Punkten und Platz 1 startet die Mannschaft gut in die neue Saison. Kurz vor der Mittagspause startete in der Disziplin 4er Einrad Frauen der RCO 1 mit Jenny, Vivien, Madeline und Amelie. Die Vier zeigten eine schöne Kur und kassierten lediglich einen höheren Punktabzug durch einen Sturz, konnte jedoch trotzdem deutlich den 1. Platz belegen. Der RCO 2 fiel leider aufgrund der Abwesenheit von Luisa aus, die Mannschaft startet dann im Mai die Saison mit der Kreismeisterschaft.

Im 4er Einradfahren der Schülerinnen ging der RCO 3 mit Marleen, Charlotte, Lene und Malena das erste Mal gemeinsam an den Start. Wie die „Profis“ zeigten unsere Jüngsten eine tolle Kür und fuhren 46,59 Punkte aus. Der RCO 2 fiel leider krankheitsbedingt aus, weswegen am Ende nur noch der RCO 1 mit Lisa, Charlotte, Alina und Mathea an den Start ging. Leider verlief der erste Start in der Saison anders als geplant und die Mannschaft musste einige Punktabzüge in Kauf nehmen. Letztendlich belegte der RCO 3 den 1. Platz, dicht gefolgt vom RCO 1.

Kreismeisterschaft Juniorinnen

Nach der Mittagspause startete unsere 6er Juniorinnen Mannschaft. Durch einen kurzfristigen krankheitsbedingen Ausfall ist Hanna eingesprungen, die eine Stunde vorher noch kurz die neue Position üben musste. Trotz der Umstellung konnten Clara, Ronja, Marlene, Theresa, Hanna und Margarete eine tolle Kür zeigen und erreichten mit 78 Punkten die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft und direkt auch für die Baden-Württembergische Meisterschaft.
Am Nachmittag durfte unser Nachwuchs zeigen, was sie fleißig die letzten Wochen geübt haben.

In der Disziplin 4er Juniorinnen zeigten Ena, Hanna, Ronja und Marlene, dass Sie dieses Jahr gut vorbereitet sind. Mit einer souveränen Kür schafften die Sportlerinnen locker die Qualifikation zur Bezirks,- und Baden-Württembergischen Meisterschaft und belegten mit klaren Abstand den 1. Platz. Der RCO 2 fiel leider krankheitsbedingt ebenfalls.

Wir hatten alle einen tollen ersten Wettkampftag und sind sehr stolz, dieses Jahr wieder mit so vielen Mannschaften dabei zu sein. Die Saison kann kommen 🙂

Bezirksligisten starten erfolgreich in die Rückrunde

Esslingen, 20.01.2024 – Unsere beiden Radballmannschaften in der Bezirksklasse starteten am Samstag mit dem Spieltag in Esslingen in ihre Rückrundensaison. Während Oberesslingen 3 (Daniel Hahn und Matthias Langbein) ihre Ambitionen auf den Aufstiegsplatz unterstrichen, kämpfte die Spielgemeinschaft Esslingen/Oberesslingen 4 (Paul Wolter mit Oskar Hahnemann und Ersatzspieler Jonas) mit Herausforderungen, bedingt durch Krankheitsausfälle, und konnte damit nicht ihr ganzes Potential entfalten.

Oberesslingen 3 startet gut in die Rückrunde und verteidigt zweiten Tabellenplatz

Oberesslingen 3 stand vor dem Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz und wollte diesen mit einem erfolgreichen Start in die Rückrunde festigen. Das erste Spiel gegen die eigene Spielgemeinschaft gestaltete sich eng. In einem sowohl mit Fehlern als auch guten Angriffen gespickten Match behielt Oberesslingen 3 knapp die Oberhand und gewann mit 6:5.

Gegen Reichenbach 11 zeigte das Team eine souveräne Leistung und siegte deutlich mit 8:2 Toren. Auch im Duell gegen Reichenbach 10 dominierten Langbein/Hahn und sicherten sich mit einem 6:1-Sieg drei weitere Punkte. Im letzten Spiel gegen Reichenbach 9 gerieten sie früh in Führung, mussten jedoch aufgrund nachlassender Kräfte zurückschalten. Den knappen 4:2-Sieg sicherten sie sich wenige Sekunden vor Spielende und erreichten somit die maximale Punktausbeute von 12 Zählern.

SG Esslingen/Oberesslingen 4 nicht ganz fit

Die Spielgemeinschaft Esslingen/Oberesslingen 4 beendete die Hinrunde auf dem vierten Tabellenplatz und hatte die Aufstiegsrunde im Blick. Krankheitsbedingt musste Stammspieler Oskar nach dem ersten Spiel aufgeben, und Ersatzspieler Jonas aus der U17-Mannschaft des RCO übernahm. Im ersten Spiel gegen Reichenbach 9 merkte man den Respekt gegenüber den körperlich überlegenen Gegnern. Das einseitige Spiel endete deutlich mit 0:6.

Besser lief es gegen Reichenbach 11. Die eingespielte Harmonie zwischen Paul und Jonas entwickelte sich zunehmend, und obwohl sie zur Halbzeit knapp mit 4:3 zurücklagen, zeigten sie eine deutliche Leistungssteigerung. Das Spiel endete zwar mit einer 8:4-Niederlage, jedoch war eine positive Entwicklung erkennbar. Im Duell gegen Reichenbach 10 gingen sie durch Treffer von Paul und Jonas in Führung und verteidigten diese bis zum Schluss, sicherten sich einen verdienten 4:3-Sieg und holten wichtige Punkte.

Trotz unterschiedlicher Herausforderungen zeigten beide Mannschaften des RCO Einsatzbereitschaft und Spielfreude. Auch Ersatzspieler Jonas machte seine Sache außerordentlich gut und bewies, dass er bei den Aktiven gut mithalten kann.

Oberesslingen mit packendem Start in 2. Bundesliga Süd

Gärtringen, 20.01.2024 – Wie jedes Jahr starteten im Januar auch die bundesweiten Ligen endlich in die neue Saison. Oberesslingen 1 (Jakob Paxian und Stefan Mannes) ist nach dem knappen Klassenerhalt in der letzten Saison auch dieses Jahr wieder in der 2. Bundesliga Staffel Süd vertreten. Leider noch immer nicht mit beiden Stammspielern besetzt, sprang an diesem Spieltag Tarik Nas als Ersatzspieler ein. Der gelernte Torwart half auch in der letzten Saison das ein oder andere Mal aus und sicherte wichtige Punkte zum Klassenerhalt. 

Im ersten Spiel des Tages traf Oberesslingen auf Reichenbach und Ersatzspieler Tarik Nas erwies sich erneut als wertvolle Unterstützung. Nas eröffnete das Spiel mit einem präzisen Treffer nach einem Konter und brachte Oberesslingen in Führung. Doch Erstliga-Absteiger Reichenbach konnte mit zwei Standards zurückschlagen und führte zur Halbzeit mit 2:1. Dennoch gelang es Trainer Moritz Bracht, das Team optimal einzustellen und obwohl Reichenbach zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 3:1 erhöhte, verstrickten sie sich im Klein-Klein, was Oberesslingen ausnutzte. Durch einen Standard und zwei Abstaubertore drehte der RCO das Spiel und sicherte sich mit dem 4:3 wichtige Punkte gegen den Favoriten.

Obwohl sich im zweiten Spiel gegen Kemnat beide Mannschaften weitgehend neutralisierten, entschied ein frühes Tor in der zweiten Halbzeit die chancenarme Partie. Die Außenspieler auf beiden Seiten ließen kaum Raum für nennenswerte Abschlüsse. Trotz der knappen 0:1-Niederlage wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, doch das Glück war nicht auf der Seite der Oberesslinger.

Das dritte Spiel gegen Waldrems endete mit einem 1:1 unentschieden. Oberesslingen dominierte das Spiel, während Waldrems Schwierigkeiten hatte, eine Lücke zu finden. Der Ausgleich fiel in letzter Sekunde durch einen 4-Meter, der Oberesslingen 1 den sicher geglaubten Sieg entriss.

Mit insgesamt 4 Punkten aus drei Spielen zeigte sich Jakob Paxian zufrieden. „Die 4 Punkte nehmen wir gerne mit, und vor dem Spieltag hätten wir das sofort unterschrieben. Aber so wie die Spiele gelaufen sind, wären aber mindestens 6 Punkte drin gewesen“, kommentierte er. Jakob übte als Feldspieler enormen Druck auf den Gegner aus und Torhüter Tarik Nas überzeugte mit beeindruckenden Paraden. Das Team harmonierte gut und präsentierte eine sehr solide Leistung. Der nächste Spieltag findet am 02.03.2024 mit einem Heimspiel in Oberesslingen statt. Die Fans können sich auf weitere spannende Spiele und hoffentlich erfolgreiche Ergebnisse freuen.

U17: Spannende Duelle und Punktgewinne

Oberesslingen, 13. Januar 2024 – Am vergangenen Samstag versprach der U17 Radball Spieltag in Oberesslingen trotz seiner Kürze packende Partien. Aufgrund von zwei fehlenden Mannschaften wurden nur insgesamt vier Partien ausgetragen. Dennoch zeigten die beiden Mannschaften des RC-Oberesslingen auf heimischem Terrain gute Leistungen und sicherten sich wichtige Punkte in der laufenden Saison.

Oberesslingen 1 behauptet sich im vereinsinternen Duell

Das vereinsinterne Duell zwischen Oberesslingen 1 (Jan und Haris) und Oberesslingen 2 (Lewin und Jonas) gestaltete sich von Beginn an als mitreißende Begegnung. Zur Halbzeit lag Oberesslingen 1 mit 1:0 in Führung. Doch die zweite Spielhälfte brachte zusätzliche Spannung. Beide Mannschaften zeigten gute Angriffe und schlossen diese zumeist erfolgreich ab. Am Ende trennten sich die Teams leistungsgerecht mit einem 2:2 Unentschieden.

Oberesslingen 1 unterliegt Hardt 2

In der Partie gegen Hardt 2 kämpfte Oberesslingen 1 tapfer, konnte jedoch den starken Gegnerinnen nicht standhalten. Trotz eines soliden Widerstands zur Halbzeit endete das Spiel mit einem 0:3 für Hardt 2, welche weiterhin die Tabellenspitze behaupten. Gegen die beiden nicht angetretenen Mannschaften aus Wendlingen 1 und Lauterbach 3 gewannen man mit 5:0. Haris und Jan stehen nun vor der Herausforderung, in den kommenden Partien weiter wichtige Punkte zu sammeln und den aktuell vorletzten Tabellenplatz zu verbessern.

Oberesslingen 2 mit Pech, aber zufriedenstellendem Ergebnis

Oberesslingen 2 startete fulminant in die Partie gegen Hardt 2. Mit einem Blitzstart und zwei starken Angriffen gingen unsere beiden etwas überraschend mit 2:0 in Führung. Doch die beiden Gegnerinnen steigerten sich in der zweiten Spielhälfte und es gelang der Ausgleich zum 2:2 Endstand. Gegen Lauterbach 3 konnten Jonas und Lewin krankheitsbedingt einen kampflosen Sieg von 5:0 verbuchen. Diese wichtigen Punkte bringen Oberesslingen 2 auf den 3. Platz in der Tabelle.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Spieltag für unsere beiden Mannschaften, die trotz herausfordernder Partien gegen die Tabellenführerinnen wichtige Punkte sammeln konnte.

Trotz Niederlagen ein guter Auftritt unserer U13

Waldrems, 16.12.2023 – Am vergangenen Samstag fand in Waldrems ein spannender Spieltag in der U13 Radballliga statt, bei dem die Nachwuchsmannschaft des RC-Oberesslingen auf dem Platz stand. Die Spielerinnen Greta und Enie zeigten vollen Einsatz, obwohl die Ergebnisse nicht ganz nach ihren Wünschen verliefen.

Im ersten Spiel trafen die beiden auf die Mannschaft Nellingen 1. Leider erwischte der Gegner den besseren Start und ging früh durch einen Freistoß in Führung. Trotz anfänglicher Aufregung kämpfte sich Oberesslingen zurück und erzielte durch einen präzisen Distanzschuss von Enie den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit zeigte OE eine verbesserte Leistung, konnte jedoch einem weiteren Treffer durch einen 4-Meter Strafstoß nicht entgegenwirken und verlor knapp mit 1:3. Im zweiten Spiel trafen die Radballerinnen auf Kemnat 2. Trotz einer verbesserten Leistung dominierte Kemnat das Spiel und erzielte zwei Tore. In der zweiten Halbzeit kämpfte OE weiter und erzielte den Anschlusstreffer, konnte jedoch Kemnat nicht daran hindern das Spiel mit 1:3 für sich zu entscheiden. Auch Kemnat 1 war erneut eine Herausforderung, da der Gegner tabellarisch die bessere Mannschaft war. Trotz 2 Gegentoren in Halbzeit 1 kämpfte sich das Team zurück und erzielte erneut den wichtigen Anschlusstreffer. Leider entschied Kemnat das Spiel kurz vor Schluss mit 4:1 für sich. Obwohl die Mädels kämpften und sich gut präsentierten, war auch Waldrems im letzten Spiel die überlegene Mannschaft. Durch eine starke Leistung stand es zur Halbzeit 0:2, aber in der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach und Waldrems erhöhte den Spielstand auf 0:7.

Am Ende des Spieltags konnte Enie und Greta leider keine Punkt mit nach Hause nehmen. Dennoch war es ein wertvoller Tag für die Mannschaft, da sie gegen erfahrene Teams antraten, die bereits vor dem Spieltag im oberen Teil der Tabelle standen. Die beiden bleiben optimistisch und wir freuen uns auf weitere spannende Begegnungen in der U13 Nachwuchsliga.

OE 3 auf dem Weg zur Tabellenspitze

Tübingen-Derendingen – Ein spannender Spieltag im Radball fand am vergangenen Samstag, 9. Dezember 2023, in Tübingen-Derendingen statt, bei dem Oberesslingen 3 (Daniel Hahn und Matthias Langbein) eine beeindruckende Leistung zeigte. In der Bezirksliga aktuell auf Platz 2 der Tabelle liegend, wollten die beiden Radballer mit einem starken Auftritt den letzten Spieltag der Hinrunde für sich entscheiden und ihre Ambitionen auf den Aufstieg untermauern.

Das Spitzenspiel gegen Nellingen 7, den aktuellen Tabellenführer, versprach Hochspannung. Oberesslingen 3 geriet früh in Rückstand, zeigte jedoch Ruhe und Abgeklärtheit. Mit einer beeindruckenden Leistung entschieden sie die Partie am Ende verdient mit 8:3 für sich. Ein wichtiger Sieg im Kampf um die Tabellenspitze.

Gegen Reutlingen 3 hatte Oberesslingen 3 leichtes Spiel. Die Anfängermannschaft machte ihre Sache gut, dennoch dominierten Hahn und Langbein souverän und gewannen deutlich mit 11:0. Im nächsten Spiel gegen Nellingen 6 sicherten sie sich weitere 3 Punkte, da der Gegner krankheitsbedingt nicht antreten konnte, und gewannen mit 5:0.

Im letzten Spiel gegen Reutlingen 2 wurde es nochmal spannend. Gegen den erfahrenen Außenspieler des Gegners hatte Oberesslingen 3 anfangs Schwierigkeiten, doch nach einem ausgeglichenen 3:3 zur Halbzeit steigerten sich die Radballer in der zweiten Spielhälfte deutlich. Mit mehr Ruhe und Konzentration behielten sie die Kontrolle und gewannen verdient mit 9:4.

Nach Abschluss der Hinrunde steht Oberesslingen 3 auf einem vielversprechenden zweiten Tabellenplatz und hat alle Chancen im Rennen um den Aufstieg. Obwohl sie den Tabellenführer deutlich schlagen konnten, waren nachlässige Auftritte gegen direkte Konkurrenten an den ersten beiden Spieltagen kostspielig. Wenn sie diese Schwächen in der zweiten Saisonhälfte abstellen können, stehen die Chancen im Aufstiegsrennen gut.

Doch neben Oberesslingen 3 zeigt auch die Spielgemeinschaft aus Esslingen/Oberesslingen mit den Radballern Oskar Hahnemann und Paul Wolter aktuell eine spielerisch gute Leistung. Gegen Esslingen 3 sicherten sie sich einen verdienten 3:1 Sieg und untermauerten ihre spielerischen Fähigkeiten. Im Spiel gegen Reutlingen 2 lieferten sie einen starken Schlagabtausch, mussten sich jedoch am Ende mit 2:3 denkbar knapp geschlagen geben. Gegen den Tabellenführer Nellingen 7 zeigten sie eine beeindruckende Leistung und hielten bis zum Ende stark dagegen. Letztlich mussten sich die beiden zwar knapp mit 2:4 geschlagen geben, zeigten aber, dass sie auch in der Tabellenspitze mithalten können. Krankheitsbedingt gewannen sie das fünfte und letzte Spiel gegen Nellingen 6 mit 5:0 und sicherten sich ebenfalls 3 einfach verdiente Punkte.

Mit insgesamt 22 Punkten steht die Spielgemeinschaft auf einem sehr guten 4. Tabellenplatz. Die Begegnungen des Spieltags zeigten, dass Oskar Hahnemann und Paul Wolter nicht nur technisch versiert sind, sondern auch kämpferisch alles geben. Mit nur einem Zähler Rückstand auf die Plätze für die Aufstiegsrunde haben sie ebenfalls gute Chancen auf einen möglichen Aufstieg in die Landesliga in der kommenden Saison.

Erfolgreicher Spieltag im Jugend-Radball (U17)

Oberesslingen. Im Radball stand der Jugendspieltag der U17 des RC Oberesslingen in der heimischen Halle in der Schorndorferstraße an. Unsere beiden Teams Oberesslingen 1, bestehend aus Jan und Haris, sowie Oberesslingen 2 mit Lewin und Jonas, lieferten packende Duelle und sicherten wichtige Punkte für eine gute Tabellenplatzierung.

Für Oberesslingen 1 begann der Spieltag mit einer knappen 1:2-Niederlage gegen Gärtringen 2. In einem hart umkämpften Match konnte das Team von Jan und Haris nicht alle Chancen nutzen und musste sich dem starken Gegner knapp geschlagen geben. Doch das Team ließ sich nicht entmutigen und zeigte im zweiten Spiel gegen Gerlingen 1, dass es auch anders geht. Mit einem knappen Vorsprung zur Halbzeit behielt Oberesslingen 1 die Nerven und hatte im weiteren Spielverlauf ein Plus an Chancen – die sie leider nicht verwandelten. Letztlich sicherte sich die beiden aber den verdienten 1:0 Sieg und drei wichtige Punkte.

Oberesslingen 2 startete beeindruckend in den Spieltag. Im ersten Spiel gegen Gerlingen 1 zeigten Lewin und Jonas eine starke Leistung und gewannen souverän mit 7:0. Obwohl sie einige Chancen ungenutzt ließen, behielten sie die Kontrolle über das Spiel und setzten sich klar durch. Im zweiten Spiel gegen Hofen 1 wurde es knapper, aber Oberesslingen 2 behielt die Oberhand und gewann mit 1:0. Im abschließenden Duell gegen Gärtringen 1 lieferte Oberesslingen 2 erneut ein spannendes Spiel. Mit einem Freistoß gingen sie in Führung und konnten zur Halbzeit einen knappen 2:1-Vorsprung verzeichnen. Nach dem Ausgleich kämpften sie sich erneut an die Spitze und sicherten sich mit einem 3:2 den verdienten Sieg.

Das Fazit des Spieltags fällt positiv aus. Beide Mannschaften des RC Oberesslingen haben eindrucksvoll gekämpft und wichtige Punkte gesammelt. Vor allem Oberesslingen 1 konnte mit den drei Punkten den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle halten. Die Teams blicken nun optimistisch nach vorne und wollen ihre Leistungen in den nächsten Spieltagen bestätigen.

Hochklassige Duelle und knappe Niederlagen

Aalen-Hofen – Am Samstag, 9. Dezember 2023, spielte unsere 1. Mannschaft die Vorrunde des Deutschlandpokals Elite 2024. In Aalen-Hofen zeigte Oberesslingen 1 eine gute Leistung, auch wenn der Ersatz von Außenspieler Stefan Mannes durch Markus Theilinger eine Herausforderung darstellte. Der Spieltag, der in der Vorrunde Gruppe 6 ausgetragen wurde, bot den Zuschauern mit spannenden Begegnungen einen Vorgeschmack auf die kommende Saison in der 2. Bundesliga.

Das erste Aufeinandertreffen gegen Hofen versprach von Anfang an Hochspannung. Jakob Paxian und Markus Theilinger legten einen starken Start hin und konnten mehrfach in Führung gehen. Doch die Hofener zeigten sich ebenso kämpferisch und glichen die Treffer immer wieder aus. Zur Halbzeit führte Oberesslingen mit 2:1, doch Hofen schaffte es, das Blatt zu wenden und ging mit 3:2 in Führung. Ein ausgeglichenes Spiel, in dem Oberesslingen durch eine geschickte Ecke erneut ausglich konterte Hofen mit einem Doppelschlag zum 5:3. In einem dramatischen Finale erzielte der RCO den späten Treffer zum 4:5, jedoch brachte Hofen das Spiel über die Zeit. Gegen Gärtringen sah sich Oberesslingen einem starken Außenspieler gegenüber, der wenig Raum für die eigenen Angriffe ließ. Durch eigene Fehler geriet der RCO in Rückstand, und Gärtringen beherrschte das Spiel im weiteren Verlauf souverän und gewann mit 6:2. Das Duell gegen Kemnat ähnelte dem vorangegangenen Spiel gegen Gärtringen. Der RCO hielt das Spiel bis zur Halbzeit offen und ging sogar in Führung. Doch am Ende setzte sich Kemnat verdient mit 6:2 durch. Hier zeigte sich, dass es in entscheidenden Momenten an Abschlussstärke fehlte. Im letzten Spiel gegen Waldrems gerieten die Radballer früh mit 1:0 in Rückstand. Oberesslingen glich durch einen Standard aus und setzte verstärkt auf Offensive. Doch Waldrems nutzte die Gelegenheit und entschied das Spiel mit einem 3:1 für sich.

Das Fazit des Spieltags fällt gemischt aus. Mit Ersatzspieler Markus Theilinger zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung und konnte trotz der knappen Niederlagen zufrieden sein. Das hochkarätig besetzte Teilnehmerfeld stellte eine hervorragende Gelegenheit dar, das eigene Leistungsniveau zu testen, in den entscheidenden Momenten fehlte es jedoch an der nötigen Abschlussstärke. Die Teams aus Gärtringen und Hofen ziehen in der Gruppe in die nächste Runde des Deutschlandpokals ein. Oberesslingen 1 wird gestärkt aus diesen Herausforderungen hervorgehen und mit wertvollen Erkenntnissen in die anstehende 2. Bundesliga Saison starten.

Schorsch Fahrion Gedächtnisturnier

Oberesslingen – Am vergangenen Samstag, den 25. November 2023, trafen sich die Aktiven Radballer des RC-Oberesslingen zu einem besonderen Ereignis – der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Das vereinsinterne Turnier wird nun schon seit einigen Jahren regelmäßig als Gedächtnisturnier für unser langjähriges und sehr engagiertes Ehrenmitglied Georg Fahrion ausgetragen und bringt regelmäßig Mitglieder aller Altersklassen zusammen.

Unter den sieben aktiven Teilnehmern wurde die Spannung noch erhöht, indem die Mannschaftszusammenstellungen ausgelost wurden. Peter Widmann ermöglichte auch dem Nachwuchs eine aktive Teilnahme am Vereinsturnier, indem er immer mit einem der U17-Radballer zusammenspielte. Diese unkonventionellen Paarungen tragen zweifellos zum besonderen Reiz des Vereinsturniers bei. Darüber hinaus bietet es den Nachwuchsspielern die Möglichkeit, sich mit stärkeren Gegnern zu messen und fördert so die Integration und den Austausch zwischen den verschiedenen Altersgruppen im Verein.

In insgesamt sechs spannenden Spielen trafen die Mannschaften jeweils einmal aufeinander und am Ende setzte sich das Team mit der besten Tagesleistung knapp durch. Ungeschlagen führten Jakob Paxian und Markus Theilinger die Tabelle an und krönten sich zu würdigen Vereinsmeistern 2023. Moritz Bracht und Matthias Langbein belegten den zweiten Platz, gefolgt von Tarik Nas und Daniel Hahn. Die U17-Paarungen mit Peter Widmann taten sich erwartungsgemäß schwer, spielten aber gut mit und hatten ebenfalls viel Spaß. Darüber hinaus bestritten die U17-Spieler in den beiden Stammmannschaften weitere spannende Spiele und kamen so auch zu ihren regelmäßigen Einsatzzeiten.

Das Turnier endete nicht nur mit sportlichen Erfolgen, sondern auch mit einem gemütlichen Abendessen, bei dem die Teilnehmer und anwesenden Mitglieder den Tag gemeinsam ausklingen ließen. So bot die Veranstaltung nicht nur spannende Wettkämpfe, sondern auch eine weitere Gelegenheit, die Gemeinschaft und den Zusammenhalt im Radsportverein zu fördern, ganz im Sinne von Georg Fahrion.

Scroll to Top