Alles

DM wir kommen!

In Mainz finden an diesem Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Elite im Radsport statt. Der RC Oberesslingen hat sich mit zwei Einradmannschaften für den nationalen Wettkampf qualifiziert. Und im Radball spielt unsere 1. Mannschaft um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Im Einrad starten am Samstag Kaja, Vivien, Annett, Luisa, Amelie und Marleen um ca. 16:50 Uhr in der Disziplin 6er Einrad Elite von Startplatz 5 in den Wettkampf. Am Sonntag startet unsere 4er Elite Mannschaft mit Jenny, Amelie, Madi und Vivien um ca. 13:30 Uhr unter den besten 18 Teams von Startplatz 7 in den Wettkampf. Ziel ist es, die Saison mit einer tollen Kür zu beenden! Welche Platzierung am Ende gelingt wird die Tagesform der antretenden Teams entscheiden, denn einen Podestplatz haben beide Mannschaften dieses Mal leider nicht selbst in der Hand.

Außerdem treten am Samstag unsere beiden Radballer Stefan und Jakob bei den Aufstiegsspielen für die 1. Radball-Bundesliga an. Hierfür hatten sich die beiden vor 4 Wochen über ein Halbfinale souverän zur Finalteilnahme qualifiziert. Im Rahmen der deutschen Meisterschaften finden nun die Finalspiele statt und es entscheidet sich, wer in der kommenden Saison im Oberhaus spielen darf.

Alle Wettkämpfe und Spiele werden live übertragen:

Samstag
– Radball ganztags auf Fläche 1
– 6er Einrad ca. 16:50 Uhr auf Fläche 1

Sonntag
– 4er Einrad ca. 13:30 Uhr auf Fläche 2

Über folgenden Link gelangt ihr zu dem jeweiligen Livestream und könnt die Wettkämpfe mitverfolgen:
Zum Livestream!

Das vollständige Programm könnt ihr mit Klick auf folgenden Link einsehen:
Zum Programmheft!

Wir wünschen unseren Teams viel Erfolg!

Wäsemles-Fest nach drei Jahren erfolgreich zurück!

Das 34. Stadtteilfest von und für Oberesslingen liegt nun hinter uns. Pünktlich zum 1. Wochenende nach den Sommerferien meldete sich das Wäsemlesfest und damit auch der RCO mit einem gelungenen Restart auf dem traditionsreichen Straßenfest eindrucksvoll zurück. Vielleicht gerade trotz der dreijährigen Pause war die Veranstaltung gut besucht und die Oberesslinger ließen sich durch die herbstlichen Wetterbedingungen nicht abschrecken. Eröffnet durch den Musikverein und begleitet durch den gelungenen Fassanstich durch unseren 1. Bürgermeister Ingo Rust feierten die Bürger im aufgestellten Bierzelt in geselliger Runde bis spät in die Nacht! Auch für die vielen Familien war nachmittags ein volles Programm mit Blaskapelle, dem KSK Zügle, Kinderbasar, Boulle-Turnier und diversen weiteren Aktionen geboten.

Neben dem Bier- und Sektstand über die diversen alkoholfreien Getränken versorgte der RC-Oberesslingen auch mit seinem reichlichen Angebot an Speisen wie Maultaschen mit Kartoffelsalat oder Würstchen im Weckle die Bedürfnisse der Festhungrigen. Drei Stände mit 17 Helfern pro Schicht bedeuten für unseren Verein einen enormen Aufwand aber das Fest ist für uns auch eine wichtige Einnahmequelle. Nicht zuletzt wollen wir deshalb dem Bürgerausschuss Oberesslingen sowie alle unseren vereinsinternen Organisatoren, dem RCO Wäsemle-Team und allen Helferinnen und Helfern für die erfolgreiche Durchführung danken.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr – dann mit hoffentlich etwas spätsommerlicheren Temperaturen 🙂

Stefan & Jakob qualifizieren sich zu den Aufstiegsspielen für die 1. BL

Unsere beiden Radballer Stefan und Jakob (Oberesslingen 1) spielten am vergangenen Samstag (10.09.2022) das Halbfinale zu den Aufstiegsspielen für die 1. Radball-Bundesliga. In ihrer ersten gemeinsamen Runde platzierte man sich in den Saisonspielen der 2. Bundesliga-Süd auf einem herausragenden 3. Tabellenplatz. Um bei den Aufstiegsspielen mitreden zu dürfen, musste man sich im oberschwäbischen Kissing gegen 3 der insgesamt 6 angereisten Mannschaften in direkten Duellen durchsetzen.

Gleich im ersten Spiel erwischte man allerdings einen denkbar ungünstigen Start, als man gegen die Heimmannschaft aus Kissing I schnell mit 0:2 zurücklag. Und auch in der zweiten Spielhälfte sah es mit dem Gegentreffer zum 0:3 zunächst nicht gut aus, doch Jakob und Stefan kämpften sich zurück ins Spiel und schafften in einem starken Comeback noch den Ausgleich zum 3:3. Gegen Krofdorf III war Oberesslingen spielbestimmend. Stefan Mannes wurde häufig manngedeckt was wiederholt Räume und aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten für Jakob Paxian eröffnete. Nach einer 2 Tore Führung zu Pause erhöhte Oberesslingen auf 4:0 und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Im Spiel gegen Zscherben I störte Stefan Mannes in den entscheidenden Momenten und unterband das Aufbauspiel der Kontrahenten. In einer engen Partie verkürzte der Gegner wiederholt, dennoch war Oberesslingen oftmals den einen Schritt schneller und gewann verdient mit 6:3. Gegen Großkoschen I entwickelte sich eine offensive Partie mit vielen Toren und einigen Führungswechseln. Doch Oberesslingen hatte das glücklichere Ende für sich und erzielte wenige Sekunden vor Spielende den Siegtreffer zum 7:6 per Eckballtor. Mit diesem Ergebnis war die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen bereits sicher, dennoch bestätigte man auch in der letzten Partie gegen Nordshausen I seine starke Form und besiegte im Spitzenduell den Tabellennachbar mit 2:0 Toren.

Mit 13 Punkten aus 5 Spielen qualifizierten sich Stefan und Jakob mit einer sehr guten Leistung zu den Aufstiegsspielen für die 1. Bundesliga. Diese werden am 8. Oktober im Rahmen der deutschen Meisterschaft in Mainz ausgetragen. Der RCO wünscht viel Erfolg bei der anstehenden Aufgabe!

Die neuesten Artikel zum Thema Radball findet ihr unter folgendem Link.
Hier klicken!

Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft

Am Samstag Mittag starteten Amelie, Vivi, Madi und Jenny in einem großen Starterfeld im 4er Einrad. Die besten 18 Teams erreichen die Qualifikation und sie wussten, ein Fehler und der Traum kann vorbei sein. Anfangs zeigten sie routiniert ihr Programm und erhielten lediglich bei einer Übung mit kleinen Patzer einen größeren Punktabzug, welcher letztendlich aber nicht entscheiden war. Am Ende belegten das Team Platz 10 und qualifizierte sich somit für den Nationalen Wettkampf.

Gemischte Gefühle gab es im 6er Einrad. Die Mannschaft hat am Anreisetag das erste Mal in der Originalbesetzung trainiert, somit könnte das Team nicht einschätzen, wie realistisch eine Qualifikation zur DM ist. Das Starterfeld ist zwar oft kleiner als im 4er aber die Konkurrenz ist trotzdem stark und es qualifizieren sich nur 8 Teams. Luisa, Kaja, Marleen, Annett, Amelie und Vivi starteten ruhig in das Programm bis ein Sturz den Atmen kurz still hielt. Da es sonst aber in der Summe keinen großen Fehler gab reichten die Punkte trotzdem aus um einen der begehrten Startplätze zu bekommen.

Beide Mannschaften dürfen somit diese Saison nochmal 8.-9.Oktober in Mainz bei den deutschen Meisterschaften an den Start gehen. Wir sind unglaublich stolz!

Danke an alle, die uns begleiten und unterstützt haben, sowohl vor Ort, als auch von zu Hause und auch ein großes Dankeschön an Anja für die tollen Fotos.

Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft

Livestream DM Qualifikation Einrad

Unsere 4er und 6er Elitemannschaft wird am Samstag am Bundespokal in Weißenbrunn (Bayern) um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaften kämpfen. Im 4er qualifizieren sich die ersten 18 Mannschaften, im 6er die ersten 8. Platzierten. Das Starterfeld ist sehr groß, deswegen wird es ein sehr spannender Wettkampftag.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rkb-soli-nrw.de zu laden.

Inhalt laden

über den Livestream könnt ihr live dabei sein und die Daumen drücken!

Startzeit 4er: ca. 13:50Uhr

Startzeit 6er: ca. 16:00Uhr

Radball-Anfängerturnier in Oberesslingen

Am 24.07.2022 richtete der Radfahrer-Club Oberesslingen ein Anfängerturnier für seine beiden jüngsten Radball-Mannschaften aus. Nachdem sie bereits seit über einem Jahr fleißig trainiert hatten, traten die jungen Radballerinnen und Radballer nun zum ersten Mal bei einem Turnier gegen andere Vereine an. Deswegen waren die Oberesslinger sehr gespannt, wie die anderen Mannschaften spielen würden und ob ihnen einige Tore gelingen würden. Im Turnierteil der jüngeren Mannschaften spielten Eni und Greta gegen Nellingen, Stuttgart, Hofen und Gärtringen. Leider gingen die ersten drei Spiele verloren, aber im letzten Spiel gegen Gärtringen schoss Eni nach einer Ecke von Greta das umjubelte Tor zum 1:0 Endstand. Damit belegten Eni und Greta in der Abschlusstabelle einen sehr guten 4. Platz. 

Im Turnierteil der älteren Jahrgänge spielten Jonas und Lewin gegen zwei Mannschaften aus Ersingen sowie gegen Schwäbisch Gmünd und Gärtringen. Sie starteten sehr stark in das Turnier und konnten in den ersten drei Spielen deutliche Siege einfahren. Das letzte Spiel gegen eine technisch starke Mannschaft aus Gärtringen verlief sehr ausgeglichen und die Oberesslinger mussten ganz knapp vor Schluss ein unglückliches Gegentor zum 0:1 Endstand hinnehmen. Da aber Gärtringen zuvor gegen Schwäbisch Gmünd verloren hatte, ergab sich ein sehr knapper Tabellenstand mit drei punktgleichen Mannschaften an der Spitze. Diesen konnten Jonas und Lewin aufgrund des besseren Torverhältnisses knapp für sich entscheiden und freuten sich über den ersten Platz bei ihrem ersten Radball-Turnier!

Die beiden Trainer Tarik Nas und Moritz Bracht können zurecht stolz auf ihre Schützlinge sein und laden alle fahrradbegeisterten Kinder ein, nach den Ferien montags oder mittwochs um 17:00 Uhr in der Sporthalle an der Schorndorfer Straße die besondere Sportart Radball auszuprobieren.

U15 tratt beim Finale des Helmut Walther Pokals an

Jan und Haris hatten sich über die Qualifikation am 07.05.22 mit einem guten dritten Platz zum Finale des Helmut Walther Pokals qualifiziert. Am 09.07.22 fuhren unsere beiden Nachwuchsradballer in Offenburg trotz guter Spielansätze nicht die erhofften Ergebnisse ein. Dennoch hatten sie viel Spaß am Turnier und können stolz auf die Teilnahme an der Finalrunde sein.

Gegen Lauterbach war man gleichwertig, fing sich aber das 0:1 vor der Pause und auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild und man verlor etwas unglücklich mit 0:2. Im Spiel gegen Gärtringen traf man auf einen sehr starken Gegner und lag zur Halbzeit mit 0:5 zurück. Auch in der zweiten Hälfte verhinderte Gärtringen das Angriffspiel der Oberesslinger und erzielte selbst noch 3 weitere Treffer (0:8). Waldrems begegnete auf Augenhöhe und so erzielten beide Kontrahenten jeweils einen Treffer. Nach dem Seitenwechsel nutze Waldrems alle die sich bietenden Chancen und konnte sich mit 5:1 deutlich absetzen. Auch gegen die Mannschaft aus Reichenbach (0:3) und Prechtal (0:4) zeigte sich ein ähnliches Bild. Oberesslingen konnte spielerisch gut mithalten, kleinere Unachtsamkeiten machten aber den entscheidenden Unterschied und führten zu Kontern welche die Gegner eiskalt nutzen.

Trotz einer guten spielerischen Leistung konnte man bei diesem Turnier keine Punkte einfahren und belegte leider den 6. und damit letzten Platz. Dennoch hatten Haris und Jan viel Spaß und konnten sich in einem spannenden Turnier mit starken Mannschaften messen.

Neue 6er Frauen Mannschaft

Spontan ist oft am Besten! Nach der DM der Junioren im Mai haben sich kurzfristig 4 unserer Juniorensportlerinnen und zwei Elite Sportler zu einer neuen 6er Elite Mannschaft zusammen geschlossen – Marleen, Luisa, Annett, Kaja, Amelie, Vivi. Abgesehen von der Hürde in der kurzen Zeit eine komplett neue Kür zusammen zu stellen und sich zu finden, musste die neue Mannschaft direkt mit einer Ersatzsportlerin beim ersten Wettkampf antreten, da Kaja nun für zwei Monate ausfällt. Zusammen mit Madi konnte die neue Mannschaft überzeugen und lieferte direkt eine Kür ohne Sturz und große Patzer ab.

Wir freuen uns sehr über den Bezirksmeistertitel und die anstehende Baden-württembergische Meisterschaft am 17.07. in Bodelshausen.

Jakob & Stefan (OE1), Tarik & Markus (OE2)

Abschlussspieltag in der 2. Radball-Bundesliga

Mit zwei Mannschaften war der RC Oberesslingen am Samstag, 18.06.2022, zum letzten Spieltag der 2. Radball Bundesliga Süd nach Backnang-Waldrems gefahren. Als Drittplatzierte ging es bei Stefan Mannes und Jakob Paxian (Oberesslingen 1) um nicht weniger als die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen für die 1. Bundesliga. Hingegen war der Abstieg von Oberesslingen 2 bereits nicht mehr abzuwenden und man gab das Ziel der maximalen Punktausbeute aus.

Oberesslingen 1 gelingt entscheidender Schritt für die Aufstiegsrunde

Gegen Waldrems 3 hatte der Favorit Oberesslingen 1 unerwartet Probleme und lag zur Pause mit 0:2 zurück. Nach einigen ungenutzten Chancen öffnete man das Spiel und fing sich über einen Konterangriff das 0:3. Der Anschlusstreffer zum 1:3 Endstand war dann lediglich kosmetischer Natur. Und auch gegen die zweite Heimmannschaft Waldrems 2 lief es in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nicht ideal. Wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff fing man sich den Treffer zum 1:2 und konnte die Niederlage trotz aussichtsreicher Möglichkeiten nicht mehr abwenden. Im Nachbarschaftsduell gegen Denkendorf nutze man die sich bietenden Chancen besser und führte zur Halbzeit mit 3:1. Den aufkommenden Spielfluss des Tabellenersten unterband man geschickt und gewann knapp mit 3:2. Nachdem Wendlingen aufgrund einer zugezogenen Verletzung nicht mehr antrat gewann man die letzte Partie kampflos mit 5:0 und sicherte sich mit 6 Punkten den 3. Tabellenplatz. Somit ist das zum Saisonbeginn neu formierte Team zwar überraschend aber vollkommen verdient bei der Qualifikation für die Aufstiegsspiele vertreten.

Oberesslingen 2 mit kämpferischer Leistung

Das Team Oberesslingen 2 mit Tarik Nas, welches am Samstag mit Ersatzspieler Markus Theilinger bereits zum dritten Mal nicht in Stammbesetzung antrat, schlug sich in der ersten Saison der Aktiven mehr als gut. Auch wenn der Abstieg bereits vor dem letzten Spieltag besiegelt war, zeigten die beiden über die gesamte Saison was als Nachrücker aus dem Juniorenbereich in ihnen steckt. Gegen Wendlingen gelang nach schnellem zwei Tore Rückstand noch vor der Pause der Anschlusstreffer und auch nach dem Seitenwechsel blieb man dran und erzielte den Ausgleich. Nach einem unnötigen Foul verwandelte Wendlingen den daraus resultierenden 4-Meter zum 3:2 Siegtreffer. Nach einem schnellen Führungstor der Oberesslinger drehte Waldrems 3 das Spiel und man musste sich in der zweiten Partie mit 1:3 geschlagen geben. Und auch gegen Waldrems 2 hatte das Duo Probleme. Der Gegner kam immer wieder gefährlich vors Tor und man fing sich zu viele platzierte Gegentreffer (2:5). Nochmal spannend wurde es gegen den zu diesem Zeitpunkt bereits feststehenden Staffelsieger Denkendorf. Den Kontrahenten stellte man dank einer guten Abwehrleistung immer wieder vor Probleme und hielt das Spiel bis zum Ende spannend (0:3). Zwar ist der Abstieg nun besiegelt, dennoch präsentierten sich Tarik und Moritz in ihrer ersten Aktivensaison stark und greifen kommendes Jahr in der Oberliga-BW wieder an.

Vizemeister bei BW-Meisterschaft


Am Sonntag (22.05.22) richtete Oberesslingen mit dem benachbarten Verein aus Reichenbach die Baden-Württembergische Meisterschaft im 5er Radball aus. Gemeinsam trat man auch in einer Spielgemeinschaft bei der Meisterschaft an und erhoffte sich, mit einer guten Platzierung die Qualifikation für die 1. Bundesliga im nächsten Jahr spielen zu können.

Den vermeintlich leichtesten Gegner hatte man im ersten Spiel mit Hofen vor der Brust. Zwar dominierte die SG das Spiel, im Abschluss tat man sich aber Anfangs noch schwer. In Halbzeit 1 findet der Ball nach über 10 Minuten verdientermaßen den Weg ins Tor und Moritz B. erhöhte auf 2:0. Hofen gelang noch vor der Pause per 7m der Anschlusstreffer zum 1:2 und in Halbzeit zwei folgte dann ein offener Schlagabtausch mit sehenswerten Toren auf beiden Seiten. 2 Treffer von Stefan Mannes bringen die Entscheidung und man gewann mit 6:3.

Im zweiten Spiel sah man gegen Gärtringen eine ausgeglichene Partie mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die Chancenverwertung der Spielgemeinschaft war wie bereits gegen Hofen ein Problem und so stand er zur Halbzeit noch torlos 0:0. Mit zwei Aluminiumtreffern gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte schien sich dieser Trend fortzusetzen bis Stefan Mannes den Siegtreffer zum 1:0 per 7m erzielte.

Gegen Reichenbach war es eine ungewöhnliche Situation, da Vereinskollegen der SG gegen den eigenen Verein antraten. In einer ausgeglichenen Partie setzte Max Feike entscheidend nach und erzielt den Treffer zum 1:0. Ein hoch reingespielter Pass von Sebastian Seeber auf Andy Rück der sehenswert per Kopf den Ausgleich erzielte, konterte die SG zum 2:1 doch direkt im Gegenzug gelang erneut Andy Rück der Ausgleich zum 2:2. Nach Rückstand (2:3) gelang der SG noch der 3:3 Ausgleichstreffer und man trennte sich verdientermaßen unentschieden.

Im letzten Spiel tat man sich gegen die amtierenden Deutschen Meister aus Waldrems schwer. Trotz der 3 Spiele in den Knochen hielt man gut dagegen und erkämpfte sich immer wieder aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten. Der Rückstand zum 0:1 fiel bei noch 4 Minuten zu spielen und damit ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Waldrems auf 2:0 doch der SG gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Kurz vor dem Ende erhöhte Waldrems zum 3:1 und 4:1 und erzwang somit die Entscheidung.

Mit dem 2. Platz bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft zeigte sich das neu formierte Team vollauf zufrieden. Der RCO gratuliert den Sportlern zu dieser guten Leistung!

Scroll to Top