Alles

Oberligisten lassen Punkte liegen

Unglücklich verlief der Spieltag am 28.01.2023 in Filderstadt-Bonlanden für die Oberliga Mannschaft des RC Oberesslingen. Grippegeschwächt angetreten lieferten sich Moritz Bracht und Tarik Nas gegen die Spitzen-Mannschaft aus Prechtal einen packenden Fight und mussten sich doch am Ende knapp mit 4:5 geschlagen geben. Auch gegen die zweite Mannschaft aus Prechtal fehlte nur Quäntchen, so dass das Spiel nach einigen leichten Gegentoren ebenfalls unglücklich mit 3:4 verloren ging. Auch im dritten Spiel gegen Reichenbach/Kemnat war das Spielglück nicht auf Seiten des RCO und Tarik und Moritz mussten sich wieder denkbar knapp mit 3:4 geschlagen geben. Alles in allem also kein erfolgreicher Spieltag und deshalb geht nun die volle Konzentration auf den Heimspieltag am Samstag den 11.02.23 in der Sporthalle an der Schorndorfer Straße in Oberesslingen. Gerne jetzt schon den Termin vormerken – los geht’s um 18 Uhr.

Was für ein Saisonstart 2023

Am Sonntag fand in Wendlingen der Winterpokal, sowie die Kreismeisterschaft der Juniorinnen statt. Für den RC Oberesslingen gingen an diesem Tag alle Mannschaften an den Start von klein bis groß, jung bis „alt“ 😉

Für die neu formierte 6er Juniorinnen-Mannschaft mit Marlene, Ronja, Margarete, Sarah, Clara und Theresa ging es direkt um 9:30 Uhr als erster Starter los. Die 6 Sportlerinnen hatten das große Ziel, die 25 Qualifikationspunkte zur Bezirksmeisterschaft zu erreichen. Das viele Training in den vergangenen zwei Wochen hat sich ausgezahlt. Mit einer sauberen Kür konnten die Mädels nicht nur die Punkte für die Bezirksmeisterschaft, sondern auch für die Baden-Württembergische Meisterschaft erfahren. Ebenso konnte der 4er Juniorinnen 1 mit Ena, Hanna, Marlene und Ronja ihre schwierige Kür mit Bravour meistern, sichert sichert sich den Kreismeistertitel und qualifiziert sich ganz klar für die Landesmeisterschaft.

Mit etwas weniger Druck konnten unsere Frauen- und Schülermannschaften ihre Programme fahren. In der Disziplin 4er Frauen ist der RCO dieses Jahr mit drei Mannschaften dabei. Die von den Junioren hochgerutschte SG-Mannschaft mit Luca, Naemi, Lisa und Lea zeigte eine gute Kür, mussten jedoch ein paar Stürze akzeptieren. Danach präsentierte der RCO 1 mit Amelie, Vivi, Jenny und Madi eine schöne Kür mit nicht einmal 7 Punkte Abzug und könnte sich damit an die Spitze fahren. Als letzter Starter ging der RCO 2 mit Kaja, Annett, Luisa und Marleen an den Start und zeigten eine Kür mit schöner Ausstrahlung und ebenfalls sehr wenig Abzügen. Folglich gingen alle Podestplätze an den RCO. Nach der Mittagspause startete noch die 6er Frauenmannschaft mit Amelie, Vivi, Kaja, Luisa, Marleen und Annett. Auch diese Sportlerinnen konnten das Kampfgericht überzeugen und belegten ebenfalls Platz 1 beim Winterpokal.

An diesen Tag waren wohl unsere Schülermannschaften am nervösesten, da sie teilweise ihren ersten Wettkampf hatten. In der Disziplin 4er Schülerinnen konnten wir direkt mit zwei Mannschaften an den Start gehen. Den Anfang machte der RCO 2 mit Aurelia, Antonia, Emma und Katja. Ihre Kür konnte das Team innerhalb der vorgegeben 5 Minuten abspülen und erreichten somit eine sehr gute Punktzahl. Dieses Ergebnis konnte danach nur noch vom RCO 1 mit Charlotte, Lisa, Alina und Mathea getoppt werden, die ebenfalls eine sehr schöne Kür zeigten. Als letzter Starter ging unsere neu formierte 6er Schülerinnen Mannschaft mit Malena, Aurelia, Katja, Antonia, Charlotte K. und Marleen T. an den Start. Bei ihrem ersten Wettkampf konnte das Team zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten und haben sich somit den 1. Platz verdient.

Was ein Saisonauftakt – wir freuen uns auf die kommenden Wettkämpfe!

Oberesslingen 1

Starke Punktausbeute für die drei Oberesslinger Teams

Im benachbarten Kemnat startete am Samstag (14.02.2023) endlich die zweite Bundesliga in die neue Runde. Nachdem Stefan Mannes und Jakob Paxian (Oberesslingen 1) in der vergangenen Saison den Aufstieg in die 1. Bundesliga nur um Haaresbreite verpassten, zählen Sie auch in dieser Saison wieder zum Favoritenkreis. 

Im ersten Spiel gegen Wendlingen tasteten sich beide Mannschaften erstmal noch ab. Merklich bemüht den Rhythmus zu finden geht Oberesslingen durch die starke Verteidigung mit einer Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit kam man dann besser ins Spiel und konnte mit 5:1 in der Höhe verdient gewinnen. Gegen die Heimmannschaft aus Kemnat traf man mit einem Erstligaabsteiger auf den erwartet schweren Gegner. Kemnat 1 ging innerhalb der ersten Minuten mit 2:0 in Führung doch Oberesslingen gelang der Anschlusstreffer noch vor der Pause. Direkt nach dem Wideranpfiff erhöht Kemnat auf 3:1 und hielt ab diesem Zeitpunkt den Ball geschickt in den eigenen Reihen. Oberesslingen kam nicht mehr zum Zug, dabei fehlte es noch an Variabilität im Offensivspiel und mit mehreren Pfostentreffern auch an Fortune. Auch gegen Kemnat 2 startete man schlecht und erst wenige Minuten vor Schluss gelang die erstmalige Führung im Spiel. In einem zerfahrenen Spiel mit vielen kleinen Fouls brachte man die Führung über die Zeit und erkämpfte sich einen wertvollen „Arbeitssieg“. Im letzten Spiel tat man sich auch gegen Waldrems 3 sichtlich schwer, blieb aber immer auf Schlagdistanz. Die entscheidende Wendung brachte 2 Minuten vor Spielende der Waldremser Torhüter. Nach aussichtsreicher Abschlussmöglichkeit der Oberesslinger zum 2:3 Anschlusstreffer schmiss dieser sein Rad in die Schussbahn und erhielt daraufhin die gelb-rote Karte und bescherte Oberesslingen einen 5:0 Sieg.

Alles in allem ist Oberesslingen mit 9 Punkten sehr zufrieden. Allerdings fehlte es noch an der letzten Konsequenz im Abschluss, was auffallend viele Pfostentreffer und eine schlechte Standard-Ausbeute bezeugten. Weiter geht es am 04.02.2023 in Gärtringen.

Oberliga mit gutem Start im neuen Jahr

Nachdem der Saisonstart in die Baden-Württemberg Oberliga für Oberesslingen 2 bisher eher durchwachsen verlaufen war, konnten Moritz Bracht und Tarik Nas die Punkteausbeute am Samstag (14.01.2022) beim Spieltag in Aalen deutlich verbessern. Im ersten Spiel gegen die sehr erfahrene Mannschaft von Denkendorf 2 musste sich das junge Oberesslinger Team noch mit 1:4 geschlagen geben, aber im folgenden Spiel gegen Reichenbach 2 gewannen sie souverän mit 7:3. Im abschließenden Spiel gegen Denkendorf 3 gewannen Nas/Bracht knapp aber verdient mit 5:4 und stehen nun in der Tabelle auf dem 9. Platz von 16 Mannschaften.

Bezirksligamannschaft macht Boden gut

Nachdem Daniel Hahn und Matthias Langbein (Oberesslingen 3) am zweiten Spieltag krankheitsbedingt nicht antreten konnten, zeigte die beiden gestern in Schorndorf erneut eine gute Leistung. Zwar hatte man gegen den vermeintlich schwächeren Gegner aus Niederstotzingen Probleme, gewann aber letztlich verdient mit 5:3. Gegen Schwäbisch Gmünd 2 standen die Zeichen auf Sieg, man tat sich aber in der zweiten Halbzeit schwer und musste das 4:4 unentschieden hinnehmen. Komplett konträr lief es gegen die Heimmannschaft Schorndorf 2, als man nach nur 2 Minuten mit 0:3 in Rückstand lag. Doch Langbein/Hahn blieben ruhig und konnten ihr Spiel durchbringen. Der Anschlusstreffer gelang noch vor der Pause und in der zweiten Hälfte drehten die Oberesslingenr das Spiel auf 7:4.

U15-Radballer festigen Plätze im Mittelfeld

In Aalen-Hofen spielten am heutigen Samstag (17.12.2022) unsere beiden U15-Mannschaften Oberesslingen 1 (Jan Widmann und Ersatzspieler Maxim Krauss) und Oberesslingen 2 (Jonas Röser und Lewin Dudek). Aufgrund des Altersunterschieds treten die beiden Radball-Mannschaften bei den Schüler A zwar außer Konkurrenz an, sammeln hierüber aber reichlich Spiel- und Wettkampferfahrung.

Oberesslingen 1 startete im ersten Spiel gegen Stuttgart 1 noch mit anfänglichen Startschwierigkeiten, führte aber dennoch zur Pause mit 2:0. Mit zunehmender Spieldauer passte dann auch die Abstimmung und man gewann verdient mit 4:0. Gegen das eingespielte Team aus Hofen lief man in zu viele Konter und verlor mit 1:5 Toren. Und auch gegen die Mannschaft aus Waldrems war der Gegner spielstärker. Die wenigen eigenen Torchancen verwandelte man leider nicht und der Gegner zeigte sich seinerseits äußert effektiv und abschlussstark (0:4). Im letzten Spiel konnte man dann aber nochmal sein ganzes Können unter Beweis stellen. Gegen Stuttgart 2 war man die spielbestimmende Mannschaft und lag zur Pause mit 2:0 vorne. Auch in der zweiten Spielhälfte blieb man dran und gewann am Ende verdient mit 3:1.

Oberesslingen 2 begann in der ersten Partie gegen Stuttgart 2 nervös und fängt sich infolge dessen einfache Tore zum 1:3 Pausenstand. Auch in der zweiten Hälfte startet man gut und schafft den Anschlusstreffer zum 2:3, musste sich letztlich aber mit 2:6 geschlagen geben. Gegen Waldrems versuchte man alles, verfehlte aber kontinuierlich das Tor und der Gegner nutze zwei sich bietende Chancen zur 2-Tore Führung zur Pause. Trotz erneutem Anschlusstreffer schaffte man leider nicht die Wende und verlor das zweite Spiel (1:5). Nachdem man auch gegen Hofen eine erneute 1:5 Niederlage wegsteckte, zeigte Oberesslingen 2 gegen Stuttgart 1 starke Nerven. Gleich zu Beginn war man voll in der Partie und führte zur Halbzeit. Immer nah am Gegner bestimmte man das Spiel und gewann am Ende verdient mit 4:0 und brachte den Spieltag zu einem versöhnlichen Abschluss.

SG Reichenbach/Oberesslingen macht den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt

In Erzhausen fand am Samstag 03.12.2022 das Finale zum Aufstieg in die 1. Bundesliga statt. In der Disziplin 5er Radball spielte man seit dieser Saison in einer Spielgemeinschaft bestehend aus dem RSV Reichenbach und unserem RC Oberesslingen. Das hochkarätig besetzte Team hatte das Ziel ausgerufen, bei den Aufstiegsspielen möglichst alle Mitkonkurrenten hinter sich zu lassen und in der kommenden Saison gemeinsam in der 1. Bundesliga an den Start zu gehen.

Mit Ginsheim 3 hatte man gleich zu Beginn einen starken Gegner vor der Brust. Noch nicht ganz eingespielt hielt man gut mit, verspielte aber aussichtsreiche Tormöglichkeiten etwas leichtsinnig. Nach einem 2 Tore Rückstand kam in der zweiten Spielhälfte etwas Pech dazu, als dem Gegner ein fragwürdiger Freistoß zugeschrieben wurde und das 0:3 fiel. Zwar gelang der Spielgemeinschaft noch der 1:3 Anschlusstreffer aber auch weiterhin brachten gute Chancen nicht den erhofften Erfolg.

Deutlich besser kam das Team gegen den Konkurrenten aus Worfelden-Heddernheim in die Partie. Mit einem sehenswert herausgespielten Treffer über 4 Stationen erwischte man einen guten Start und legte gleich ein weiteres Tor mit einem Konter nach. Ein Fernschuss von Hendrik Höger lenkte der Gegenspieler unhaltbar ins eigene Tor ab und bei einem mittlerweile eindeutigen Spielstand von 5:0 konnte die SG zum Schluss etwas Tempo aus dem Spiel nehmen. 

Gegen Erzhausen musste für den Aufstieg mindestens ein Unentschieden gelingen. Mit einem erneut guten Start war man anfangs deutlich überlegen und ging mit 2 Toren in Führung. Zwei Unachtsamkeit machten den Gegner wieder stark und dieser konnte mit 2:2 ausgleichen. Das Spiel entwickelte sich zu einer Zitterpartie, in der Oberesslingen/Reichenbach Moral zeigte, gut dagegenhielt und das Spiel wieder zunehmend kontrollierte. Nach einem schönem Spielzeug im gegnerischen Strafraum belohnte man sich sogar noch mit dem Siegtreffer zum 3:2 Endstand.

Die beiden bestplatzierten Mannschaften steigen auf!

Insgesamt zeigten die Mannschaften sehr faire Spiele. Gegen das starke Team aus Ginsheim hätte man mit etwas mehr Spielglück eine Chance gehabt, konnte aber die beiden anderen Mittbewerber um den Aufstieg hinter sich lassen. Als eine der beiden bestplatzierten Mannschaften gelang somit der Aufstieg und man spielt in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga um den Titel im 5er Radball! Die SG ergänzte sich mit zunehmender Spielzeit hervorragend, zeigte einen guten Teamgeist und wurde vom Coach super eingestellt. Jeder Einzelne hatte alles gegeben und wurde letztendlich belohnt. Ein sehr schöner Erfolg, den die Sportler der beiden Vereine gemeinsam erreicht haben. 

Oberesslingen 3 startet erfolgreich in die Saison

Die neue Saison ist eröffnet und unsere beiden Radballer Daniel Hahn und Matthias Langbein (Oberesslingen 3) starteten mit einem Heimspieltag und guter Punktausbeute erfolgreich in die Saison.

In der Bezirksliga Staffel 3 traf man am Samstag 12.11.2022 in der ersten Partie auf Schwäbisch Gmünd 3 und lag aufgrund eigener unkonzentriertheiten bereits nach 1 Minute mit 2 Toren in Rückstand. Doch Oberesslingen kämpfte sich zurück und glich zur Halbzeit mit 3:3 aus. In der zweiten Spielhäfte drehte man das Spiel und gewann knapp mit 5:4 Toren. Gegen Ebersbach 1 hielt man anfangs gut mit und erspielte sich eigene Chancen. Die nicht in der Stammbesetzung angetreten Ebersbacher spielten mit hochkarätigem Ersatz und waren zu oft die eine Radlänge schneller am Ball. Am Ende unterlag man in der Höhe etwas zu deutlich aber verdient mit 1:7. Wieder besser lief es in der letzten Partie, als Langbein/Hahn in einem hart umkämpften Spiel gegen Schorndorf 1 stark dagegenhielten. In dem von vielen Nicklichkeiten und Fouls durchzogene Spiel behielt Oberesslingen einen kühlen Kopf und gewann knapp mit 6:5 Toren.

Mit 6 Punkten aus 3 Spielen startete man gut in die neue Saison. Weiter geht es bereits am kommenden Samstag, wenn man in Niederstotzingen auf jeweils zwei Mannschaften aus Waldrems und Ebersbach trifft.

Doppelheimspieltag der Radball U15 und Oberliga

In Oberesslingen fand am Samstag dem 22.10.2022 nachmittags zunächst der U15 Spieltag und darauffolgend der Oberliga Spieltag der Aktiven statt.

Vor heimischen Publikum gaben die U15-Radballer in der gut gefüllten Halle ihr Bestes und fuhren wichtige Punkte ein. Mit besonderer Spannung erwarteten die Zuschauer das vereinsinterne Duell unserer beiden U15-Radballmannschaften Oberesslingen 1 (Jan Widmann und Haris Munjakovic) und Oberesslingen 2 (Jonas Röser und Lewin Dudek). Nachdem zunächst Jan und Haris mit 2:0 vorlegte, gelang es Jonas und Lewin mit zwei Treffern ihrerseits aufzuschließen. In einem offensiv geprägten Spiel hatte am Ende OE1 das glücklichere Ende für sich und gewann 4:2.

Haris und Jan zeigten im Spiel gegen Gerlingen 1 eine überzeugende Partie. Das Spiel hatte man vollkommen im Griff, führte zur Halbzeit mit 7:0 und auch im weiteren Spielverlauf ließ man nichts anbrennen (12:0). Gegen Reichenbach 2 lief es anfangs ideal. Man kontrollierte den Gegner und führte zur Halbzeit mit 3:1 Toren. Doch der Gegner kam zurück, riss das Spiel seinerseits komplett an sich und drehte die Partie auf 4:3. Gegen Reichenbach 1 war der Kontrahent meist den einen Schritt schneller und man verlor mit 0:6. Gegen Reichenbach 3 zeigte man eine bessere Leistung und konnte in der ersten Halbzeit gut dagegenhalten, verlor am Ende die letzte Partie aber mit 0:5.

Lewin und Jonas zeigten ihrerseits gegen Gerlingen 1 ebenfalls schöne Spielzüge. In einer kontrollierten Partie lag man zur Halbzeit bereits mit 4 Toren vorne und gewann verdient mit 9:0. Gegen Reichenbach 3 vergab man leider Anfangs aussichtsreiche Chancen. Zwar konnten unsere beiden gut mithalten aber die zwei Tore Rückstand holte man nicht mehr auf (0:2). Gegen Reichenbach 2 tat man sich schwer und verlor mit 0:5. In der letzten Partie zeigten Jonas und Lewin eine starke Partie. Nach 0:1 Rückstand zur Pause gelang der Anschlusstreffer doch es reichte leider nicht mehr für einen Punktgewinn (1:2).

Oberesslingen 2 mit Leistungssteigerung

Nachdem die Oberliga Mannschaft mit Tarik Nas und Moritz Bracht in der letzten Woche noch Schwierigkeiten hatte, lief es am 2. Spieltag der Oberliga besser. Leider konnte die spielerische Leistungssteigerung noch nicht vollumfänglich in Punkte umgemünzt werden.

Gegen Bonladen 2 startete man gut und zeigte im ersten Spiel eine auf ganzer Linie überzeugende Leistung. Zur Pause spielte man ruhig und konzentriert und lag bereits mit 2 Toren in Führung. Auch der durch ein Eigentor verursachte Anschlusstreffer konnten Moritz und Tarik nicht aus der Ruhe bringen und man gewann verdient mit 3:1. Gegen ein spielerisch starkes Lauterbach 1 störte man den Gegner entscheidend und lag mit dem Treffer zum 2:0 direkt nach der Pause in Führung. Doch Lauterbach schaffte den Anschluss und holte den Rückstand auf. In einer am hektischen Partie ließ sich Oberesslingen anstecken und vergab zu viele aussichtsreiche Chancen. Um sich entscheidend abzusetzen fehlte das Quäntchen Glück und man trennte sich in einer umkämpften Partie mit 3:3 unentschieden. Im letzten Spiel lief man Prechtal 3 einem frühen Gegentor hinterher. Doch man ließ nicht abreißen und zeigte viel Wille und Einsatz. Bis kurz vorm Spielende war man mit 2:2 gleichauf, erhöhte dann das Risiko und brachte sich selbst unnötig in Bedrängnis. Hieraus resultierten 2 Gegentore in den letzten 40 Sekunden, was zu einer unglücklichen aber selbstverschuldeten 2:4 Niederlage führte.

Insgesamt ist man auf einem guten Weg und kann spielerisch mithalten. In hektischen Situationen lässt man sich leider zu schnell mitreisen und agiert überhastet, was unnötige Gegentore schafft. Nach gespielten 2 von 10 Spieltagen ist aber noch alles drin und mit dem aktuell 12. Platz hält man Anschluss an das obere Mittelfeld der Tabelle.

Zweimal 5. Platz bei der DM

Ein erfolgreiches Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Elite in Mainz geht zu Ende.
In der Disziplin 6er Einradfahren Ekonnten Marleen, Luisa, Kaja, Vivien, Amelie und Annett trotz Trainingsrückstand mit den erfahrenen Teams aus ganz Deutschland mithalten. Das Team schaffte das erste Mal komplett sturzfrei und vorallem in der Zeit die 25 eingereichten Punkte zu zeigen. Sehr zufrieden mit der Leistung konnte sich das Team in ihrer ersten Saison den 5. Platz sichern.

Am Sonntag durften Jenny, Amelie, Vivien und Madeline in der Disziplin 4er Einradfahren ebenfalls an den Start gehen. Trotz großer Nervosität konnten die vier Sportlerinnen eine einwandfreie und saubere Kür zeigen. Ein nicht ganz nachvollziehender Abzug in der Mitte der Kür sollte leider entscheiden, dass das Team keine Medaillie mit nach Hause nehmen darf. Trotzdem schaffte es das Team in dem großen Starterfeld sich ebenfalls den 5. Platz zu sichern.

Oberesslingen 1

Radballer scheitern in dramatischem Aufstiegsfinale knapp

In Mainz versammelte sich am Wochenende (08.10.-09.10.2022) die Elite des Hallenradsports, um im Rahmen der Deutschen Meisterschaft die besten Radsportler des Landes zu küren. Gleich am ersten Wettkampftag fanden im Radball die Finalspiele zum Aufstieg in die 1. Bundesliga statt. Neben den Mannschaften aus Großkoschen (BRA), Kissing (BAY) und Nordshausen (HES) kämpften mit Denkendorf, Reichenbach und Oberesslingen unglaubliche 3 Mannschaften aus dem Landkreis Esslingen um die begehrten Plätze im Oberhaus.

Die Aufstiegsrund wurde gleich durch einen Kracher eröffnet, als Stefan und Jakob im Lokalderby der Mannschaft aus Denkendorf gegenüberstand. In der 1. Hälfte lag man mit einem Tor in Rückstand, doch Oberesslingen glich durch einen Eckball aus. In einer ausgeglichenen Partie führte kurz vor Schluss eine umstrittene 4m Entscheidung zum 1:2 Entstand. Gegen Kissing sahen die zahlreichen mitgereisten Fans ein überlegen geführtes Spiel durch den RCO. Jakob eröffnete den Torreigen durch einen direkt ausgeführten Eckball und so führte man zur Halbzeit bereits mit 4 Toren. In einem sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr gut geführten Partie dominierte Oberesslingen auch in der zweiten Hälfte und gewann verdient mit 6:1. Auch im zweiten Nachbarschaftsduell sah man eine ausgeglichene Partie, in der Reichenbach zunächst mit einem Tor in Führung ging und den Vorsprung auf 2:0 ausbaute. Trotz zahlreicher vergebener Chancen aus ruhenden Bällen, gelang Oberesslingen in einer ansonsten überzeugenden Partie der Anschlusstreffer und erzielte sogar noch den 2:2 Ausgleich vor Spielende. Gegen Großkoschen entwickelte sich ein absoluter Krimi. Der RCO lag zur Pause 3:0 zurück und startete in der zweiten Hälfte eine sehenswerte Aufholjagd. Den 3:3 Ausgleichstreffer konterte Großkoschen mit dem 4:3 doch Jakob erzielte in den letzten Sekunden den 4:4 Endstand aus der Torwartposition. Gegen Nordshausen konnte Oberesslingen früh in Führung gehen und behauptete diesen Vorsprung. Auch in brenzligen Situationen behielt der RCO die Nerven und gewann in einer umkämpften Partie verdient mit 6:3.

Nach Abschluss der Finalrunde standen mit Reichenbach und Denkendorf die ersten beiden Aufsteiger fest. Oberesslingen belegte direkt dahinter den dritten Tabellenplatz, musste laut Modus aber noch ein Entscheidungsspiel um den letzten verbleibenden Aufstiegsplatz austragen. In der voll besetzten Halle entwickelte sich gegen Großkoschen von der ersten Sekunde an ein packendes Spiel. Nach mehreren glücklosen Standardsituationen in der Anfangsphase konnte zunächst Oberesslingen zweimal vorlegen doch der Gegner drehte das Spiel auf 3:2 nach der Pause. Oberesslingen ließ nicht nach und erzielte durch konsequentes Nachsetzen seinerseits den Ausgleich. Dramatischer ging es kaum! Nach 3:3 Endstand mussten die beiden Mannschaften ins 4-Meter Schießen, wo Großkoschen die größere Schlagkraft entwickelte und dieses letztendlich für sich entschied.

Insgesamt ein unbeschreiblich spannender und intensiver Tag der Oberesslinger Mannschaft mit Radball auf Topniveau. Leider fehlte am Ende das entscheidende Quäntchen Glück für den großen Coup. Dennoch können Stefan und Jakob stolz auf die gezeigte Leistung sein und werden in der kommenden Saison wieder als einer der Top-Favoriten um den Aufstieg gehandelt.

Der RCO gratuliert dem RKV Denkendorf und dem RSV Reichenbach zum Aufstieg in die erste Bundesliga und wünscht für die kommende Saison viel Erfolg.

Scroll to Top