SG Oberesslingen/Reichenbach holt Silber bei BW-Meisterschaft im 5er Radball

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand in der Schwarzwaldhalle in Gärtringen die Baden-Württembergische Meisterschaft im 5er Radball statt. Die Spielgemeinschaft aus Oberesslingen und Reichenbach erreichte dabei einen beachtlichen zweiten Platz.

Aufgrund der kurzfristigen Absage von Hofen wurde der Spielplan geändert und die Mannschaften spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“. Im Auftaktspiel gegen die SG Denkendorf/Kemnat brachte Alex Blasi die SG Oberesslingen/Reichenbach durch einen Freistoß früh in Führung. Trotz zahlreicher eigener Chancen bestand die Gefahr des Gegners durch lange Bälle, doch man behielt die Oberhand und fuhr einen knappen 1:0-Sieg ein. Gegen Waldrems geriet man zunächst in Rückstand. Ein Foul im Strafraum führte zum 0:1 per 7-Meter und kurz darauf zum 0:2. Felix Thamm verkürzte noch vor der Halbzeit und in der Schlussphase gelang Andy Rück und Moritz Bracht der 3:3-Ausgleich. Eine Auszeit in den Schlussminuten und die kurze Abstimmung sicherte den Punktgewinn.

Gegen SG Langenschiltach/Sulgen sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem die SG Oberesslingen/Reichenbach erneut durch einen 7-Meter in Führung ging. Trotz vieler Ballwechsel und einem Freistoß an den Pfosten blieb es spannend. Am Ende rettete die SG den knappen Vorsprung über die Zeit und gewann mit 1:0. Im entscheidenden Spiel um den Titel geriet man gegen die Heimmannschaft aus Gärtringen früh in Rückstand. Trotz des Anschlusstreffers von Felix Thamm und des Ausgleichs durch Moritz Bracht ging Gärtringen nach der Pause erneut in Führung. Torhüter Jan Brezina verhinderte mit zwei guten Paraden weitere Gegentreffer. Das etwas zu deutliche Endergebnis von 3:7 konnte er gegen die spielstarken Gärtringer jedoch nicht verhindern.

Mit dieser Leistung sicherte sich die SG Oberesslingen/Reichenbach den zweiten Platz hinter Gärtringen. Trainer Sebastian Seeber lobte die Mannschaft: „Das war eine herausragende Mannschaftsleistung! Die Jungs haben sich heute verdient den 2. Platz erkämpft. Man hat gesehen, dass die SG Oberesslingen/Reichenbach Lust auf mehr hat und das Ziel klar ist, den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga zu schaffen.“ Auch die Schiedsrichter trugen zu einem fairen und gesitteten Spieltag bei, was den positiven Gesamteindruck der Veranstaltung abrundete.

Nach oben scrollen