Durchwachsener Auftakt in 2019

 

Am Samstag (12.01.2019) meldete sich die Radball-Oberliga zurück aus der Winterpause. In Reichenbach standen Philipp Bläsi und Simon Mannes (Oberesslingen 2) nach einiger Zeit wieder gemeinsam auf dem Spielfeld. Das eingespielte Duo konnten gleich in der ersten Partie gegen Wendlingen 2 überzeugen und ging früh mit 2 Toren in Führung. Im weiteren Verlauf ließ man nichts anbrennen und gewann verdient mit 8:4. Gegen Reichenbach 2 erhöhte man gegen Ende nochmal den Druck, musste sich aber letztlich mit 1:3 geschlagen geben. Im dritten Spiel gegen Wendlingen 3 verwaltete man die eigene 4:3 Führung und konnte die nächsten 3 Punkte einfahren.

Enttäuschend lief es für Maximilian Feike (Oberesslingen 3) und dem Ersatzspieler Jakob Paxian. In allen drei Partien war man in den Offensivaktionen spielerisch überlegen, konnte aber nie die Entscheidung erzwingen. So ging das Duo gegen Wendlingen 3 mit 3:0 in Führung, verspielte jedoch diesen Vorsprung noch in der Schlussphase (6:6). Gegen Wendlingen 2 ging man ebenfalls mit 2 Toren in Führung, agierte dann aber erneut zu hektisch und verlor in den letzten Sekunden den sicher geglaubten Vorsprung (3:4). Gegen Reichenbach 3 spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe doch abermals hatte man das Nachsehen und verlor unglücklich mit 4:5 Toren.

5er Mannschaft verpasst DM-Teilnahme knapp

 

Am dritten und letzten Spieltag der 5er-Radball-Bundesliga galt es für den RC Oberesslingen primär, vor heimischer Kulisse den Abstieg zu verhindern. Letztlich lieferte das Team eine überzeugende Leistung ab und so verpasste man sogar nur knapp die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in zwei Wochen.

Der RC Oberesslingen trat in der Sporthalle beim Zentrum Zell mit Philipp Bläsi, Max Boss, Maximilian Feike, Simon Mannes, Stefan Mannes, Sebastian Wiest und Torwart Lucas Nitsche an. In der ersten Partie gegen Ailingen hatte Oberesslingen die Partie über die gesamte Spielzeit im Griff und gewann verdient mit 4:1. Auch gegen die bislang noch ungeschlagene Mannschaft des RV Krofdorf überzeugte die Mannschaft. In einer Partie auf Augenhöhe hatte man zwar in der ein oder anderen Partie etwas Glück, hielt dennoch gut dagegen und verlor die Partie in der letzten Minute knapp mit 1:2. Gegen Baunatal spielte die Offensive mit Stefan Mannes und Maximilian Feike ihr ganzes spielerisches Können aus und erzielte etliche Tore durch schnelle Kontergegenstößen. Durch ein 5:1 im letzten Spiel verbesserte der RCO sein Torverhältnis und kletterte auf der Zielgeraden sogar noch am punktgleichen Nachbarverein RSV Reichenbach vorbei.

5er Mannschaft befreit sich von direktem Abstiegsplatz

 

Am Samstag, 27.10.2018, machte sich unsere 5er Radball-Mannschaft auf den Weg zum zweiten Spieltag der 1. Bundesliga. In Ailingen spielten für den RCO Philipp Bläsi, Lucas Nitsche, Markus Theilinger, Stefan Mannes, Daniel Hahn und Max Feike und versuchten weiter so viele Punkte wie möglich zu erspielen.

Im Spiel gegen Ginsheim lag man jedoch schnell mit 0:1 hinten. Mit leichten Abstimmungsschwierigkeiten fing man sich in der ersten Halbzeit noch den 0:2 Rückstand, was gleichzeitig auch den Endstand markierte. Gegen Naurod war das Spiel über weite Strecken sehr ausgeglichen und es gab gute Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Kurz vor Ende ging Naurod in Führung, doch in einem Kraftakt drehte Oberesslingen in den letzten Minuten das Spiel zu einem 2:1 Sieg. Im dritten Spiel trat man gegen die Spielgemeinschaft der beiden Nachbarvereine aus Denkendorf und Kemnat an. Ein gutes Kombinationsspiel der Kontrahenten im Strafraum führte zum 0:1 Rückstand noch in der ersten Halbzeit. In der 2. Spielhälfte konnte man die sich bietenden Chancen nicht nutzen und trotz starker Schlussoffensive blieb es beim 0:1 Endstand.

Bei nicht kompletter Stammbesetzung war die Leistung der Mannschaft insgesamt gut und die Punkteausbeute angemessen. Der nächste Spieltag in Oberesslingen-Zell (03.11.2018) bringt dann die Entscheidung im anstehenden Abstiegskampf gegen Aillingen und Baunatal.